skip to Main Content
Denkmalschutz, Alte Häuser, Alte Fenster
Beitragsserien: Alte Fenster
  • 1.Denkmalschutz, alte Häuser, alte Fenster

Wozu ist der Denkmalschutz gut? Wenn jeder Immobilienbesitzer mit seinem Eigentum machen
könnte was er will, würden Städte nicht mehr so aussehen, wie wir sie heute bewundern können. Stellen Sie sich einmal Schloß Sanssouci mit Kunststofffenstern vor?

087

Altbauhaus mit vielen Stuckelementen und originalen Kastendoppelfenster

Schrecklich! Auch gibt es weitreichende Folgen, wenn man in das Gesamtkonzept eines Bauwerkes eingreift.
Wenn das Fenster in der kalten Jahreszeit nicht mehr der kälteste Punkt ist, sammelt sich die Feuchtigkeit nicht mehr an den Fensterscheiben. Dieses Problem ist scheinbar gelöst.
Aber wo bleibt nun diese Feuchtigkeit? Sie sucht sich den dann kältsten Punkt und schlägt sich dort nieder. Hier wird nun das Mauerwerk durchnässt und Schimmelbildung ist die Folge.
Der Denkmalschutz gewährleistet, dass ein Gesamtkunstwerk aus alten Zeiten erhalten wird und auch zukünftigen Genrationen einen Blick in die Vergangenheit ermöglicht wird. Wer sich also eine denkmalgeschützte Immobilie kauft, sollte sich der Verpflichtung bewusst sein. Pflegekosten und Werterhaltungskosten sind natürlich wesentlich höher, als bei einem neu gebauten Objekt. Aber mit einer regelmäßigen Wartung ist das alles halb so wild. Hier könnten wir von vergangenen Generationen lernen. Mein Uroma ist jeden Herbst mit einer Farbdose bewaffnet an alle Außenfenster gegangen und hat abgeplatzte Stellen übergetünscht. Die ganze Aktion hat nie viel länger als 1-2 Stunden gedauert, aber der Erfolg war verblüffend. Keine offenen Lackstellen und das Holz ist geschützt. Einfacher geht es kaum. In den letzten 3 Jahrzehnten hat der Wunsch nach Perfektion auch Schattenseiten produziert. So wurde gnadenlos alte Farbschichten abgebrannt und teilweise zu viel heruntergeschliffen.
So entstanden große Lücken zwischen Rahmen und Fensterlügel. Diese Lücken sind die Ursache, dass im Winter die äußeren Scheiben stark beschlagen (kondensieren). Auch in einem Denkmalgeschützten Haus gibt es eine Möglichkeit, diese unagenehme Erscheinung stark zu minimieren. Man kann eine moderne Silikonschlauchdichtung einfräsen und einrollen. Durch ihre sehr guten Produkteigenschaften werden optimale Erfolge erzielt.
Lassen Sie sich ruhig auf das Abenteuer Immobilienbesitzer ein und genießen das Erlebnis „wohnen wie unsere Vohrfahren“.

Für Fragen können Sie mich gerne kontaktieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top